Methodologie betrieblicher Gesundheitsinterventionen

Der Ansatz der systemischen organisationalen Veränderung (SOC-OH)

Den Grundpfeilern des SOC-OH Ansatzes zufolge besteht die Interventionsmethodologie in der Koordinierung der innerbetrieblichen Verhandlungsprozesse, die zur erfolgreichen Umsetzung gesundheitsbezogener Maßnahmen führen sollten. Notwendige Bedingungen zur Durchführung jeder betrieblichen Gesundheitsintervention sind allerdings die aktive Unterstützung der das Direktionsrecht ausübenden Instanzen sowie die aktive Partizipation der Belegschaft.

Die Vorgehensweise betrieblicher Interventionen im SOC-OH Ansatz ist exemplarisch in Abbildung 1 unten veranschaulicht. Die Planung von Interventionsmaßnahmen und die Erreichung von Interventionszielen ergeben sich aus Verhandlungsprozessen, die zwischen den unterschiedlichen Gruppen der Organisation stattfinden. Die Gestaltung und Durchführung dieser Verhandlungsprozesse bilden den Kern des SOC-OH Ansatzes und sollten zur Formulierung gemeinsamer Ziele und Aktivitäten führen, die letztendlich von den Mitgliedern der Organisation unterstützt und umgesetzt werden sollten.

Im Rahmen des SOC-OH Ansatzes beruht die Evaluation der Interventionsmaßnahmen auf der Betrachtung der Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der implementierten Maßnahmen. In Abbildung 2 unten wird eine allgemeine Bewertungsstrategie dargestellt, die sowohl direkte und indirekte gesundheitliche Auswirkungen betrieblicher Gesundheitsinterventionen als auch die damit einhergehenden betriebswirtschaftlichen Folgen ermitteln lässt.

Literatur

  • Montano D (2018) A systemic organizational change approach in occupational health management. In Vorbereitung.
  • Horvath P, Gamm N, Möller K et al. (2009) Betriebliches Gesundheitsmanagement mit Hilfe der Balanced Score Card. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund.
  • Zangemeister C (2000) Erweiterte Wirtschaftlichkeitsanalyse (EWA). Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund.

Autor: Diego Montano

Abbildung 1. Methodologie zur Durchführung betrieblicher Gesundheitsinterventionen im SOC-OH Ansatz.
Abbildung 2. Bewertungsstrategie betrieblicher Gesundheitsinterventionen. Angelehnt an Horvath et al. (2009) und Zangenmeister (2000). Eigene Darstellung.